OneFit und die Kurze Rippe

Als ich vor einigen Monaten das erste Mal nach Köln fuhr, um unseren tollen Partnerstudios einen Besuch abzustatten, war ich noch nie selbst in einem Boxclub gewesen. Eines schönen Morgens war als der Moment gekommen, Herrn Worthoff persönlich kennenzulernen. Meine Vorfreude war groß, denn schon zu dem Zeitpunkt hatte ich eine leise Vorahnung, dass mich das Boxtraining mehr begeistern könnte als bis dahin erwartet.
Nichts desto trotz, ließ mich das Gefühl nicht los, dass ich mich in eine Welt bewegen würde, die mir ziemlich fremd ist. Muskelbepackte Männer, die sich gerne mal ordentlich eins auf die Mütze geben, gebrochene Nasen und Blutflecken deren Ursprung in testosterongeladenen, blutrünstigen Kämpfen zu suchen ist.
Der erste Eindruck konnte meine Vorstellung noch nicht ganz widerlegen. Fensterfront mit Stickern, Postern und Plakaten zum Thema Boxen. Macht Sinn in einem Boxclub.

kurze rippe.jpg
Die Kurze Rippe von außen

Drinnen angekommen hat sich dann alles geändert. Kein Hochglanz, dafür viel Herzenswärme und Freundlichkeit an allen Ecken und Enden.

Das Highlight war dann das Aufeinandertreffen mit Herrn Worthoff. Ein sage und schreibe 75 jähriger Herr, der locker für Anfang 60 durchgehen würde. Fitter als die meisten Mitte 50er hat er mich durch seinen Club geführt und mir ein wenig aus seiner beeindruckenden Vergangenheit berichtet. Ursprünglich Diplom Chemiker, war die Leidenschaft für’s Boxen irgendwann so groß, dass er dieser sein Leben gewidmet hat. Fast alle Boxtrainer der Stadt sind früher oder später mal in seinen Schulen unterrichtet worden und seine Erfolgsbilanz im Hervorbringen hochklassiger Boxer ist enorm.
Der besondere Charme ist auch den Medien nicht entgangen und so ist Herr Worthoff schon mehrmals Gastgeber verschiedener TV Formate wie zum Beispiel Germany’s Next Topmodel gewesen.
Überrascht hat mich übrigens, dass in den beiden Clubs von Herrn Worthoff (Worthoff Boxing leitet er nämlich auch noch), der Frauenanteil sehr hoch und der Akademikeranteil mit über 60% so gar nicht dem gängigen Klischee entsprechend ist.

Dass sich das Boxtraining aus der Unterwelt immer weiter in den Mainstream bewegt hat ist spätestens deutlich geworden, als plötzlich alle Victoria’s Secret Models angefangen haben sich mit Boxen für die alljährliche Show fit zu machen.

adriana-lima-boxing-640
Top Model Adriana Lima schwört aufs Boxtraining

Nach meinem Gespräch mit Herrn Worthoff war ich übrigens so begeistert, dass ich direkt meinen ersten Boxkurs gebucht habe und ich kann nur bestätigen, dass es ein unglaublich gutes Training ist. Kraft, Kondition, Fokus, Konzentration, Aggressionsabbau und Spaß kompakt verpackt in einer Einheit.
Mir sind gefühlt nach einer Stunde die Arme abgefallen und der Erschöpfungsgrad war extrem, obwohl ich generell ziemlich fit bin. Fehl am Platze habe ich mich übrigens gar nicht gefühlt. Im Gegenteil. Ich hatte das Gefühl in einer angenehm vorurteilsfreien Szene gelandet zu sein. Ich würde dieses Training also ohne mit der Wimper zu zucken jedem empfehlen, der mehr will als nur ein schickes Studio-Ambiente.

Solltet ihr neugierig geworden sein, geht es hier zum Angebot der Kurzen Rippe und von Worthoff Boxing bei OneFit.

Viel Spaß beim Ausprobieren und aufgepasst: Suchtfaktor vorprogrammiert!

Liebe Grüße,
Euer Danilo vom OneFit Team

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s