OneFit Wiki #5: Was ist eigentlich…ein Fitness Bootcamp?

Bootcamp – Der pure Horror?
Auf den ersten Blick weckt der Name Bootcamp bei vielen Assoziationen, die sich mehr als schlecht mit Freizeitspaß und einer dynamischen Balance zwischen Körper und Geist in Verbindung bringen lassen. Militärisches Setting, viel Olivgrün, Matsch, ein schreiender Instructor und völlig erschöpfte, eingeschüchtert über den Boden robbende Männer. Der pure Horror also und absolut nicht das, was wir nach langen Arbeits- und Studientagen brauchen. Aber ist das wirklich, was uns im Park um die Ecke erwartet?

military_boot_camps_image
Irgendwo am Aachener Weiher????

Die Wahrheit
Absolut nicht! Die meisten Köpfe sind zwar etwas rot und verschwitzt aber ein kleines Freudenlächeln lässt sich eigentlich im Gesicht aller Teilnehmer finden. Es macht nämlich richtig Spaß so ein Bootcamp Training. Diese Einheiten sind fast immer ganzheitliche Trainingsprogramme, die funktionelle Kräftigungsübungen mit Cardioelementen verbinden. Hierbei wird häufig das eigene Körpergewicht als Widerstand genutzt. Genauso oft kommen aber Kettlebells, Schlingentrainer, Therabänder und Partnerübungen zum Einsatz. Das Intensitätsniveau ist meist recht hoch aber durch die Gruppendynamik ist der Motivationsfaktor eigentlich immer größer als der innere Schweinehund. Dadurch kann man während eines Fitness Bootcamps oft über die Grenzen hinausgehen, an die man beim individuellen Training im Gym meist schon recht schnell stößt. Außerdem ist das Erfolgserlebnis nach einer überstandenen Einheit riesig und der Endorphin-Ausstoß für den kurzen Moment der Glückseligkeit garantiert.

bootcamp-interview-leonie-johannwille
Luft, Spaß, Schwiß und Glücksgefühle in der Gruppe

Frische Luft für den großstädtischen Schreibtischtarzan
Die meisten Bootcamps finden draußen statt und das bei Wind und Wetter. Wenn man erstmal richtig aufgeheizt ist, macht einem aber auch der fieseste Sprühregen kaum noch etwas aus. Außerdem tut so ein bisschen Naturerlebnis den meisten Großstädtern mehr als gut. Also, rein in die Sportklamotten, ab zum nächsten Treffpunkt und endlich mal wieder ordentlich schwitzen!
Gut zu wissen für alle OneFitter: Wenn ihr euch für ein Bootcamp Training angemeldet habt, braucht ihr vor Ort nicht mehr einzuchecken. Das passiert automatisch. Einfach den Check-In Beleg zeigen und mitmachen.

Bootcamp Training mit OneFit in Köln
Mit OneFit in Köln könnt ihr die Vorzüge des Bootcamp Trainings mit einer Reihe verschiedener Anbieter selbst erleben. Allesamt sind sie hoch qualifiziert, top ausgebildet und wirkliche Experten auf ihrem Gebiet. V-Training Bootcamp Cologne und Fit mit Sven für intensives Training in kleineren Gruppen, der Outdoorfitness Coach Tobi für diejenigen unter euch, die Lust auf große Gruppen haben, Outdoor Dad und BuggyFit für alle jungen Eltern, die trotz Baby fitnesstechnisch am Ball bleiben und eine Menge frischer Luft einatmen möchten.

Wie ihr also seht habt ihr die freie Wahl und könnt dem bevorstehenden Winter mit viel Fitness und Abwehrkräften wie Stahl trotzen.

Viel Spaß beim Ausprobieren,
Euer OneFit Team

Advertisements

3 Kommentare zu „OneFit Wiki #5: Was ist eigentlich…ein Fitness Bootcamp?

  1. Das Wort Bootcamp weckt leider sehr viele, wenn auch falsche Assoziationen. Bedauerlicherweise wird der Begriff längst für alles mögliche verwendet, ist also nur noch eine leere Hülle.

    Ihr schreibt „Militärisches Setting, viel Olivgrün, Matsch, ein schreiender Instructor und völlig erschöpfte, eingeschüchtert über den Boden robbende Männer.“

    Bootcamps im ursprünglichen Sinne verängstigten nicht, sondern sollten stärken, Teamzusammenhalt ermöglichen. Ein ganz gutes Beispiel ist dafür aktuell auf Pro7Maxx zu sehen, bei dem sogar eine Frau schlussendlich als Gewinner hervorging.
    Bootcamps werden nur deswegen als negativ wahrgenommen, weil es vielfach völlig falsch verstanden wird. Bitte korrigiert das, denn so wie ihr das schreibt, ist es nicht mehr als eine Halbwahrheit, die wohl eher die „Höllenwoche“ trifft, denn der Realität entspricht.

    Gefällt mir

    1. Hi Sydney, vielen Dank für deine Reaktion. Schön, dass du uns gefunden hast. Schau dir doch bitte den Absatz nach dem an, auf den du dich beziehst, dann siehst du, dass das Bild im Laufe des Beitrags in die richtige Richtung korrigiert wird. Wir sprechen also erst von der Vorstellung, die viele beim Begriff Bootcamp haben, um dann darzustellen, was dieses tolle Training wirklich beinhaltet. Hab einen tollen Jahresstart und bis zum nächsten Mal, Team OneFit

      Gefällt mir

      1. Hallo und danke für eure rasche Antwort.

        Vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Natürlich habt ihr im Absatz diesen Punkt drinnen stehen, allerdings wird der sehr leicht überlesen. Dadurch kommt es leicht zu falschen Assoziationen. Dabei entsteht eine andere emotionale Wertung im Leser selber. Besonders jene, die sich mit dem wahren Background eines Bootcamps befassen, wird damit leicht ein völlig falscher Ansatz eurer ansonsten guten Idee erweckt.

        In diesem Sinne wäre zB selbst eine optische Veränderung (fettschrift oder unterstrichen) bereits vieles wert. Denn in anderen Ländern wie zB den USA oder den GB gibt es durchaus interessierte Sportbegeisterte, die sich genau diesen Thrill wünschen – und dort auch bekommen. Leider fehlt genau diese Art Bootcamp im deutschsprachigen Raum.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s