Gesund am Schreibtisch

Die neue Arbeitswoche hat angefangen und für alle unter euch, die nicht mit Sport und Bewegung ihre Brötchen verdienen gibt es heute einen kurzen Artikel mit Tipps und Tricks für geschmeidige Muskeln am Schreibtisch.
Die meisten von euch haben sicherlich schon öfter die Erfahrung gemacht, dass sich der Körper am Wochenende irgendwie lockerer anfühlt. Ohne zu viel wissenschaftliches Hintergrundwissen scheint dies recht einleuchtend, da die meisten Menschen in unseren Breitengraden unter der Woche fast nur sitzen und liegen. Die kurzen Gänge zum Auto oder der Bahn und die paar Schritte durch den Supermarkt summieren sich auf erschreckende 800 gelaufene Meter pro Tag (mehr dazu in diesem Artikel). Am Wochenende hingegen, kommen hie und da ein paar kleine Spaziergänge, eine kurze Radtour, eine wilde Tanznacht oder ein schwitziges Workout hinzu. Das lockert auf oder wie Jil Hedley sagen würde, entfernt man dadurch das Fuzz, das ansonsten immer mehr zu einer festen, bewegungshemmenden Masse wird. Zum Video von Hedley geht es hier entlang. ACHTUNG: Zur Verdeutlichung des Inhalts wird in dem Video ein toter menschlicher Muskel seziert. Wenn ihr also empfindlich seid, schaut euch das Video lieber nicht an. Ansonsten verbildlicht es sehr gut, was Bewegungsmangel alles anrichten kann.
Hier also unsere Anti-Fuzz- und Anti-Steifheitstipps für eure Woche im Büro.

1. Wach werden und tanzen
Hört sich erstmal beknackt an, bringt aber wirklich viel. Tanzen weniger im Sinne von Musik anmachen und die Beyoncé raushängen lassen sondern viel mehr alles bewegen, was sich bewegen lässt. Denkt dabei an die Katze nach dem Aufwachen und geht langsam zu Werk. Füße, Beine, Becken, unterer Rücken, oberer Rücken, Nacken, Schultern, Arme, Hände, Kopf und dann alles zeitgleich. Rollen, Kippen, Strecken, Anwinkeln, Schütteln und Federn….alles geht!

2. Do it yourself
Lauft und fahrt Fahrrad so viel es geht. Lasst das Auto stehen und nutzt den Fahrstuhl so wenig wie möglich. Diese kleinen Bewegungs-Extras können einen riesen Unterschied machen.

3. Checkt wie ihr sitzt
Ist euer Bürostuhl gut für euch? Wäre es besser auf einem Ball zu sitzen oder ab und zu im Stehen zu arbeiten? Findet raus, was ihr braucht und setzt es in die Realität um. Sprecht mit eurem Arbeitgeber drüber, vielleicht könnt ihr sogar ein wenig Hilfe und finanzielle Zuschüsse bekommen.

186082210_xs
Schon mal auf einem Ball gearbeitet?
standing-desk
Höhenverstellbarer Bürotisch als Alternative

4. Kurz um den Block
Reserviert 10min eurer Mittagspause für einen kurzen Spaziergang an der frischen Luft. Diese kleine Gewohnheit kann Wunder bewirken. Tageslicht, frischer Sauerstoff, Kreislauf angekurbelt und ein kurzer Moment des Abstands vom Tagesgeschehen am Arbeitsplatz.

5. Kleine Übungen, große Wirkung
Am Anfang werdet ihr euch sicherlich etwas seltsam vorkommen, wenn ihr beginnt kleine Übungen in euren Arbeitsalltag einzubauen. Dennoch empfehlen wir euch dies von ganzem Herzen. Ihr werdet schon sehr bald einen Unterschied merken.

large
Squat an der Wand. 3x 20 Sek. mit je 20 Sek. Pause. Geht auch angezogen, Höhe bestimmt ihr selbst
officeexercisess2apng
Übungen auf dem Stuhl
maxresdefault
Für strapazierte Sehnenscheiden und Unterarme
cymd9oxw8aa4pyx
Plank-Challenge mit allen Kollegen

6. Sport nach der Arbeit
Diesen Tipp habt ihr sicherlich schon viel zu oft gehört. Wir wollen hier auch gar nicht die Moral-Keule Schwingen. Findet also selbst heraus, wie oft es für euch realistischerweise möglich ist ein Workout nach der Arbeit einzubauen. Joggen, Yoga, Schwimmen oder Fitness. Alles ist gut und mit Sicherheit besser als 800 gelaufene Meter am Tag.

 

Wir hoffen, dass wir euch mit diesem Beitrag zum Wochenbeginn ein wenig motivieren und inspirieren konnten!

Liebe Grüße,
Euer OneFit Team

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s