Yin Yoga – langsam, tief und sooo gut!

Yin und Yang, die perfekt gegensätzlichen Energien

Yin könnte man als stabil, unbewegt, feminin, passiv, kühl und geerdet bezeichnen, wohingegen Yang Energie eher wechselhaft, bewegt, männlich, aktiv, hitzig und lebhaft, quasi sprunghaft ist.
Auf körperlicher Ebene sind diese Energien mit sehr unterschiedlichen Strukturen assoziiert, dementsprechend unterscheidet Yin Yoga sich auch sehr von anderen Hatha Yoga Stilen.
Das relativ steife Bindegewebe, das in Bändern, Sehnen und Faszien zu finden ist, wäre demnach dem Yin Element zuzuordnen, wohingegen unser Blut und der relativ bewegliche Muskelapparat der Yang Energie zugehörig sind. Übertragen auf das Yoga, ergibt sich daraus recht deutlich, dass die bei uns stark verbreiteten Stile Vinyasa, Ashtanga, Acro, Iyengar & Bikram der zur Yang Energie gehören.

Was ist anders an Yin Yoga?

Yin Yoga ist also ein Yogastil, der auf die tieferen Gewebestrukturen abzielt. Die ersten Anfänge gehen auf das Training von Kung Fu und anderer Kampfkünste zurück. Genauer wurden erste Formen des damals Taoistisches Yoga genannten Stils als Ausgleich zum sehr kräftigenden Training genutzt, mit dem die Schüler schnell stark aber auch sehr verkürzt wurden. Im Laufe der Zeit entwickelte der Stil sich immer weiter. Prinzipien der Traditionellen Chinesischen Medizin und der Akupunktur, die stark auf Meridiane und Energiebahnen abzielt, wurden an yogische Elemente wie die Nadis und Chakras gekoppelt. Zusätzlich integrierte eine der Mitbegründerinnen der Yin Bewegung noch Elemente der buddhistischen Psychologie in die Praxis und steuerte damit noch gezielter die Meridiane und die spirituelle Erleuchtung an.

img_6185

 

Yin Yoga in der Praxis

Die moderne Yin Yogaklasse ist aus einer Reihe lang gehaltener Asanas zusammengesetzt, die meist am Boden ausgeübt werden. Diese wirken vor allem auf den Unterkörper, genauer die Hüften, das Becken, die Adduktoren, das IT Band und den unteren Rücken. Alles Strukturen, die von sehr viel Bindegewebe durchzogen sind. Diese werden im Fachjargon stark geladen, um nicht zu sagen gedehnt.yinyoga-e1454270094531 Das kann extrem unangenehm und schmerzhaft sein, auch wenn man alle Asanas an seine Möglichkeiten anpassen kann und sollte. Der Fokus liegt dabei stark auf dem meditativen Aspekt der Yin Übung, der durch die Langsamkeit und eine sehr bewusste Atmung noch verstärkt wird. Es wird davon ausgegangen, dass die Wirkung sich auf die assoziierten Meridiane und Chakras (Energiesysteme) auswirkt. In der Regel wird man während einer Sitzung vom Lehrer durch Bilder und Worte auf diese Zusammenhänge hingewiesen. Ein sehr ganzheitliches Erlebnis des eigenen Körpers auf tiefer Ebene.

13910600643_1e20935aea_b_d-1000x666

Nach einer Yin Yoga Stunde

Der Effekt einer Yin Yoga Stunde ist genauso tief wie die Praxis selbst. Oft wird Yin Yoga als lösend, entspannend, befreiend und beglückend empfunden. Jeder, der es schon mal ausprobiert hat, wird mindestens einen dieser Effekte sicherlich bestätigen können.

Schaut euch also auf OneFit unsere Yoga Partner in Köln an. Sie alle bieten Kurse mit Yin Fokus an. Wir sind gespannt auf eure Erfahrungen und Reaktionen.

In dem Sinne gutes Üben und ganz viel Spaß,
Euer OneFit Team

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s