Kondition verbessern – richtig gemacht!

Endgegner Cardio… Wer kennt das nicht?

Deshalb gibt es hier heute ein paar Tipps, wie ihr eure Kondition verbessern könnt.

1. Lauftraining

Klassiker zum Ausdauer aufbauen, ist das typische Lauftraining. Dafür bietet sich am Besten das Joggen an. Für diejenigen von euch, die es etwas gelenkschonender angehen wollen, ist das Nordic Walking genau das Richtige. Das Lauftraining solltet ihr dreimal pro Woche, mit klarem Ziel absolvieren, um Erfolge zu erzielen. Lasst eurem Körper während der freien Tage Zeit um sich zu regenerieren.

 

Top-5-Best-Running-Shoes-for-Women-in-2015
Das Lauftraining – überall möglich!

 

  • Interval Training 

Beim Interval Training handelt es sich um kurze Jogging Einheiten, in denen ihr mit verschiedenen Belastungen arbeitet.

Ein klassisches Interval Training könnte wie folgt aussehen: 

Zu allererst beginnt ihr das Training mit einer 5 minütigen Jogging (Warmlauf) Einheit, anschließend werdet ihr für 3 Minuten sprinten. Diese Abfolge wiederholt ihr, immer wieder, innerhalb der nächsten 45 Minuten.

Natürlich könnt zwischen den verschiedenen Belastungsphasen kürzere Pause einbauen, jedoch sollte euer Körper niemals ganz zur Ruhe kommen.

Um euer Training effektiver zu gestalten, solltet ihr pro Woche ein Intervall hinzufügen, die Sprintphasen verlängern und die Jogging- und Pausephasen kürzen, um noch bessere Erfolge zu erzielen.

 

Das Lauftraining
Das Lauftraning – das klassische Konditionstraining

 

  • Intensives Intervall Training / High Intensity Interval Training (HIIT)

Dieses Training ähnelt dem klassischen Intervall Training, jedoch ist das HIIT Training um einiges kürzer und intensiver.

Ein klassisches HIIT Training könnte wie befolgt aussehen:

Ihr startet euer Training mit einem 2-minütigen Warmlaufen/Joggen, anschließend folgt ein 30-sekündiger Sprint. Abgerundet wird es mit einer Minute Joggen. Diesen Ablauf wiederholt ihr 3 Mal.

Um euer HIIT Training effektiv zu machen, könnt ihr auch hier Intervalle hinzufügen und eure Pausen kürzen.

 

2. Radfahren, Schwimmen und Co.

Neben dem typischen Joggen, könnt ihr auch noch andere Sportarten ausprobieren, um eure Kondition zu verbessern. Hierfür bietet sich das Radfahren, Schwimmen oder aber auch Inliner fahren an.

Um es noch effektiver zu machen, nutzt Gewichte, wie zum Beispiel Gelenkgewichte oder Aquagewichte.

Inline Skates
Inline Skates – eine spaßige Variante des Konditionstrainings

 

3. Training im Alltag

Nehmt ganz einfach das Training mit in den Alltag.

Verzichtet in Zukunft auf das nervige Aufzug fahren, nehmt lieber die Treppen, ohne Ausnahme! Auch wenn ihr vom Supermarkt kommt…gerade dann! Nutzt die Tüten als eure Weights. Um das Treppensteigen auch intensiv zu gestalten, sprintet die Treppen hoch oder nimmt zwei Stufen auf einmal.

Eure Arbeit befindet sich in einem Radius von 5-15 Kilometern? Dann mal los aufs Fahrrad! Tut eurem Körper und der Natur einen Gefallen und verzichtet auf das Autofahren.

Fahrradfahrer
Fitness problemlos im Alltag einbauen!
4. Cardio Kurse mit OneFit

Auch Fitnessstudios bieten euch eine tolle Vielfalt an Cardio Kursen an. Auch mit unseren Partnern könnt ihr eure Kondition verbessern. Die folgenden Cardio Kurse könnt ihr mit OneFit besuchen:

 

Viel Spaß wünschen wir dabei!

Liebe Grüße,
euer OneFit Team 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s