Fitness-Boxen mit OneFit

Nachdem wir euch am Montag mit 3 tollen Fitness – Fatburn- Tipps versorgt haben, wollen wir heute einen der vorgeschlagenen Fatburn-Kurse, mal genauer unter die Lupe nehmen.

Das Fitness-Boxen…

Wie der Name es schon verrät, handelt es sich um ein ganzheitliches, vielseitiges Fitnessprogramm, indem ihr euch mit Box-Elementen so richtig auspowern könnt.

Die typischen Fitnesselemente (wie Aerobic und Stretching) werden mit eigentlichen Boxelementen (wie Seilspringen, Krafttraining, Schlagtraining am Sandsack und mit Pratzen) kombiniert.

Dieses intensive Training beansprucht beinahe jede Muskelgruppe und verbessert eure Ausdauer, Kraftausdauer, Koordination und Schnelligkeit. Außerdem hilft es euch, Aggressionen und Stress abzubauen. Und nicht zu vergessen, die Kilos werden purzeln! Die Kombination aus Grundlagenausdauer und explosiven Bewegungen machen das Training besonders effektiv, pro Stunde werden ganze 800 Kalorien verbraucht.

Frau beim Fitness-Boxen
Fitness-Boxen – das effektive Fatburn Workout

Unterschied Boxen & Fitness-Boxen

Beim Fitness Boxen werden die Elemente des Boxens genutzt, jedoch kommt es nicht zum Kampf im Ring, somit fällt das Sparring weg. Beim Fitness-Boxen wird eher die Box-Technik erlernt, indem auf den Sandsack und die Pranken geboxt wird.

Verschiedene Arten von Fitness-Boxen:

Es gibt nicht nur das eine Fitness-Boxen. Mittlerweile bieten immer mehr Studios verschiedene Arten von Fitness-Boxen an.

Box-Conditioning: Diese Art von Fitness-Boxen kommt dem typischen Box Training am ähnlichsten. Hier wird hauptsächlich mit dem Sandsack und den Pratzen trainiert.

Box-Aerobic: Hier werden die typischen Box-Techniken zur Musik praktiziert. Bei dieser Art gibt es einige Aerobic Aspekte.

Tae Bo: Diese Art ähnelt dem Box-Aerobic. Jedoch werden hier noch zusätzlich Kickbox-Übungen ausgeübt.

Body Combat: Diese Art kombiniert viele verschiedene Kampfsportarten.

Les Mills BodyCombat
BodyCombat – eine der vielen Arten von Fitness-Boxen!
Warum Fitness-Boxen?
  • Ausdauer: Während des gesamten Trainings seid ihr in Bewegung. Das stärkt eure Kondition und lässt Fett schneller verbrennen.
  • Koordination: Natürlich trainiert ihr eure Koordination während des Training, denn das ist eines der wichtigsten Aspekte beim Boxen.
  • Kraftausdauer: Das Training beansprucht eure gesamte Körpermuskulatur:
    • Schläge: Arme, Schulter und Brust
    • Ausweichen: Rumpf
    • Beinarbeit: Beine
  • Selbstbewusstsein: Wenn ihr erst mal selbst merkt, was ihr aus euch herausholen könnt, wächst euer Selbstbewusstsein von ganz allein.

 

Für wen geeignet?

Natürlich ist Fitness-Boxen für jeden geeignet. Das Training kann unabhängig von Alter und Geschlecht durchgeführt werden. Leichte Fitness sollte jedoch schon vorhanden sein, denn ihr braucht Kraft um den Sandsack zu boxen und auch Ausdauer um die Hände oben zu halten.

Fitness-Boxen mit OneFit:

Natürlich könnt ihr euch auch mit OneFit bei unseren Partnern fit boxen. Besucht einfach unsere Partner: Boxing Company Cologne, Cologne Scorpions, Krafthaus Köln, Sportcenter Kautz & Sport Life

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s