SUP – Was ist das?

Was ist das?

Es ist eindeutig der wohl ultimativste Sommersport, welcher mittlerweile weltweit zum Trendsport heran gewachsen ist: Stand-Up-Paddling (kurz: SUP)!
Hierbei steht ihr aufrecht auf einem überdimensionalen Surfbrett und bewegt euch mit einem riesen Stechpaddel voran. Somit handelt es sich um eine Mischung aus Kajak und Surfen mit Spaßgarantie!

Gruppe beim Stand Up Paddling
SUP – Training mit Spaßgarantie!

SUP als Sport: Klar könnt ihr SUP als individuellen Sport ausprobieren, jedoch gibt es auch richtige SUP Wettkämpfe. Während es bei den Langdistanz-Wettkämpfen um Kondition und Ausdauer, geht es bei den Sprints und Staffeln um Schnelligkeit und Geschicklichkeit.

SUP als Erholungsprogramm: SUP hilft euch auch einfach nur eine physische und mentale Entspannung fern vom Alltag zu finden. Auf besonders ruhigen Gewässern könnt ihr „einfach“ nur so vor euch her treiben und die Natur und Landschaften genießen.

Mann auf SUP Board
Eine entspannte Tour durch die ländliche Idylle

Was müsst ihr beachten?

1. Achtet immer darauf, dass ihr die richtige Paddelgröße habt, andernfalls könnt ihr euch nicht richtig fortbewegen.
Tipp dafür: Stellt euch aufrecht neben das Paddel und haltet eure Handballen auf den Griff des Paddels. Haltet ihr euren Arm entspannt nach oben, handelt es sich um die richtige Größe.
2. Damit ihr überhaupt auf dem Board stehen könnt oder euch gar fortbewegen könnt, muss euer Körper immer angespannt und ausbalanciert sein.

Was wird trainiert?

Beim SUP Sport handelt es sich um ein Ganzkörper-Workout, denn es beansprucht jeden eurer Muskeln (Oberkörper, Bauch, Rücken und Beine). Es ist ein eher sanftes und gelenkschonendes Training. Gerade deshalb hilft es super geschwächte oder verletzte Muskelgruppen schonend wieder aufzubauen. Durch das Ausbalancieren beim SUP Training wird vor Allem eure Tiefenmuskulatur trainiert und auch das muskuläre Gleichgewicht könnt ihr einfach wieder hergestellen.

SUP Wettkampf
Stand Up Paddling – auch im Wettkampf möglich!
Für wen ist es geeignet?

SUP ist für Jedermann geeignet. Ihr könnt ganz für euch allein bestimmen welche Intensität das Training haben soll. Die einen bevorzugen ein eher entspanntes Treiben, während andere kraftvolle Paddelzüge bevorzugen. Auch das Alter oder das Fitnesslevel spielen keine Rolle, denn die Herz-Kreislaufbelastung ist sehr gering. Das SUP Training eignet sich auch super als Cross-Training-Aktivität für Skifahrer und Snowboarder.

Warum SUP?
  • immer in der Natur und am/auf dem Wasser
  • Ganzkörper-Workout
  • für Jedermann
  • Training der Tiefenmuskulatur
  • hoher Spaßfaktor
  • physische und mentale Entspannung (vom Alltag entkommen)
Wo ist SUP mit OneFit möglich?

Natürlich könnt ihr SUP auch mit OneFit in Hamburg testen. Besucht dafür einfach unseren Partner SUP Club Stade. Dort könnt ihr Stand Up Paddling Boards, Kanus und Kajaks für schöne Touren über den Burggraben und über die Schwinge durch das Alte Land leihen. Flussabwärts lässt sich idyllisch bis zur Elbe paddeln.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s